Nominiert wurde:

fairwertbar e.V. / Pippi Pflanzstrumpf e.V. mit der Filmreihe „Land in Sicht“
Die Nominierung wurde von Ernteteiler:innen der Solawi eingereicht

Im Rahmen von der Kooperation Stadt.Land.Nahrung. wurden im Jahr 2022 zwei Filme zu dem Thema nachhaltige Landwirtschaft in der Obermühle Steudnitz und in Emils’s Ecke in Jena-Lobeda gezeigt. 2023 sollte diese Filmreihe noch ein bisschen größer „aufgezogen“ werden.

Geplant waren verschiedene Filme an unterschiedlichsten Orten im Saale-Holzland-Kreis, sodass mit den Veranstaltungen ein vielfältiges Publikum erreicht werden konnte.

Durch die gemeinsame Arbeit mit den verschiedenen Initiativen, die hinter den Veranstaltungsorten stecken, sollte eine nachhaltige Vernetzung untereinander angestoßen werden.

Filmreihe – Land in Sicht

Über die Hälfte des Saale-Holzland-Kreises wird land-, forst- und ernährungswirtschaftlich genutzt – überwiegend von 14 Agrargenossenschaften, die jeweils relativ viel Fläche auf sich vereinen und diese konventionell-maschinell bewirtschaften. Kleine Inseln darin, „die etwas anders machen“ – gibt es schon – aber bisher nur vereinzelt. Wir wollen diesen Status Quo aufzeigen, in Frage stellen und uns gemeinsam mit Interessierten durch Filmvorführung und im Anschluss stattfindenden Diskussionen mit ReferentInnen unterschiedlicher Fachgebiete auf die Suche nach alternativen Wegen für den ländlichen Raum und die Landwirtschaft machen.

Beteiligte

Neben dem Verein fairwertbar e.V. aus Jena sind noch die solidarische Landwirtschaft „Pippi Pflanzstrumpf“ e.V. aus Steudnitz und Christian Schorsch (MitmachRegion SHK, Agrarwende SHK) beteiligt. 

www.kurzelinks.de/AgrarWendeSHK23

Categories:

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert